Zum Hauptinhalt springen

Content kreieren mit Canva

  

Unser Lieblings-Designtool für die schnelle Umsetzung von kreativem Text-in-Bild-Content ist Canva. Aber das Programm kann noch viel mehr, als einfach nur schlichte Texte auf einfarbigem Grund. Wir erklären Ihnen, was Canva überhaupt ist, wie es funktioniert und was Sie noch alles aus dem Tool herrausholen können.

1. Was ist Canva?

Canva ist ein Online-Programm zum Erstellen von professionellen Designs. Eine große Auswahl an Vorlagen, Grafikelementen, Stockbildern und Schriftarten macht das Arbeiten mit der Software auch ohne Vorerfahrungen im Design leicht möglich. Die Basisversion von Canva ist kostenfrei; Erweiterungen kosten monatlichen, bieten aber viele zusätzliche nützliche Funktionen. Für welche Version Sie sich auch entscheiden: Um Canva nutzen zu können, müssen Sie zunächst ein Benutzerkonto (per Google, Facebook, Apple-ID, E-Mail oder Handynummer) anlegen.

2. Wofür kann ich Canva nutzen?

Und dann geht's auch schon los. Die Einsatzmöglichkeiten von Canva reichen von Instagram-Posts über Einladungskarten, Broschüren, Videos und animierten sozialen Medien bis hin zu Newslettern, Bloggrafiken, und, und, und. Kurzum: Egal, was Sie grafisch umsetzen möchten - Canva hat eine Lösung dafür parat.

3. Step by Step: Ein Design erstellen

Wofür Sie das Design auch erstellen möchten - die Umsetzung funktioniert immer ähnlich nach Baukastenprinzip. Wir erklären sie anhand eines Posts zur Neueröffnung eines fiktiven Mustershops, die auf dessen Instagram-Kanal angekündigt werden soll.

Starten können Sie entweder mit einer leeren Seite, die Sie dann nach und nach mit Inhalt füllen - oder wie hier in unserem Beispiel mit einer Vorlage. Dazu geben Sie einfach in der Suchleiste (“Canva durchsuchen”) ein, für welches Thema sie eine Designvorlage suchen - also z. B. “Shop Neueröffnung” oder “Laden Neueröffnung”. Bei den Kategorien wählen Sie dann das gewünschte Format (also hier: Instagram Post).

 

Hier können Sie ein Design wählen, das vom Stil schon ungefähr zu ihrem Unternehmen passt. Die Vorlage sollte dann aber natürlich noch angepasst werden.

Haben Sie sich für eine Vorlage entschieden, können Sie dafür links in der Bedienleiste einzelne Elemente und Fotos ausgetauscht werden, Texte hinzugefügt oder verändert oder eigene Dateien hochgeladen werden. Wichtig für Einheitlichkeit und Wiedererkennungswert ist es natürlich, sich ans Corporate Design zu halten - also die unternehmensspezifischen Farben und Schriftarten einzusetzen.

Für unser Beispieldesign haben wir zuerst das Hintergrundbild ausgetauscht. Dazu können Sie einfach per Rechtsklick auf den Hintergrund klicken und “Hintergrund ersetzen” auswählen. On real life kann dafür gerne ein eigenes Foto über “Uploads” eingefügt werden. Wir haben jetzt hier auf ein passendes Stockbild zurückgegriffen (“Fotos” nach Schlagwort “Fashion” durchsuchen). Um es optisch mehr in den Hintergrund zu bringen, haben wir dann einen kleinen Trick angewendet: Aus den Elementen wurde ein Viereck-Element eingefügt, dies auf die Größe der Grafik gezogen, in unserer Farbe aus dem Corporate-Design (hier altrosa) gefärbt und vor das Foto gelegt (Rechtsklick → in die letzte Ebene verschieben). Dann oben rechts die Transparenz erhöhen (hier: 60 von 100) - fertig.

Aus der Vorlage haben wir dann das Pinselstrich-Element weiß gefärbt (auswählen und oben links die gewünschte Farbe wählen), vergrößert, gedreht und an den unteren Rand platziert. Der eckige Kasten ist rausgeflogen, der Text wurde angepasst und die Schriftart geändert. 

Hier können Sie sich wirklich komplett kreativ austoben und ganz viel ausprobieren. So machen Sie aus den vorgefertigten Vorlagen ihr ganz eigenes Design.

Sie sind zufrieden mit ihrem Design? Dann einfach oben rechts auf Download klicken und ihr Design herrunterladen - fertig.

4. Organisieren mit Canva

Besonders praktisch und strukturiert ist die Arbeit mit Canva, wenn Sie ihre Designs in Projektordnern organisieren. Über die Startseite gelangen Sie zum Reiter “Deine Ordner”. Oben rechts können sie “Neuen Ordner erstellen” auswählen und ihren Ordner benennen. In der Pro-Version können Sie diesen auch mit Teammitgliedern teilen.

Mit diesen Projektordnern ist es kinderleicht, den Überblick zu behalten und Inhalte zu planen. Vorlagen sind so leicht zu finden. Ein kleiner Instagram-Trick: verwenden Sie in regelmäßigen Abständen das gleiche Design (natürlich mit neuem Text und ggf. in optisch abgewandelter Form) erneut. Sie können z. B. auch einzelne Elemente austauschen oder anders platzieren. So oder so: Wiederholung (in Maßen) sorgt für Wiedererkennungswert und einen stimmigeren Feed!

 

5. Lohnt sich die Pro-Version?

Durch die Pro-Version kommen viele nützliche Funktionen dazu. Zum einen ist die Auswahl an Vorlagen, Elementen und Stockbildern viel größer, was natürlich ein riesen Vorteil ist. Darüber hinaus können die Größen der Designs individuell flexibel angepasst werden - in der Basis-Version können nämlich Instagram-Posts beispielsweise nur im Format 1x1 erstellt werden, obwohl es ratsam ist, im 3x4-Format zu posten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Teammitglieder hinzugefügt und Ordner sowie Designs miteinander geteilt werden können. So können mehrere Mitarbeiter am gleichen Projekt arbeiten. Für Unternehmen eventuell spannend: Sie können eine Markenunterlage erstellen, in die Sie das eigene Logo und eigene Fotos hochladen. Dazu müssen wir aber sagen: im Upload-Bereich können Sie auch in der Basis-Version (freigestellte) Logos und Fotos hochladen. 

Sollten Sie zweifeln, ob Sie die Pro-Version wirklich brauchen, probieren Sie am besten erstmal die kostenlose Version aus. Unterm Strich ist nämlich auch die Basis-Version schon sehr umfangreich.

6. Unser Fazit zu Canva

Wie gesagt: Canva ist unser Lieblings-Designtool. Das Programm ist intuitiv und kann verdammt viel. Für die allermeisten Anwendungszwecke bietet Canva eine einfache Lösung. Die Vorlagen helfen, wenn die Ideen mal fehlen und bieten gleichzeitig immer noch immens viel Raum für kreatives Austoben. Und nicht zuletzt: Das Arbeiten mit Canva macht wirklich Spaß!

Neuigkeiten abonnieren

Hier E-Mail Adresse angeben und keine neuen Blog-Beiträge mehr verpassen!